Austro Zone mit Eberhard Forcher #222

“V.I.D. (…) kontern mit gescheiten, feminstischen Argumenten, durchaus auch mit Augenzwinkern und mit einer Portion Humor. Die Hip Hop Community tobt (…) und spart nicht an Spott und Häme. Das heißt für mich: Irgendwas müssen die Vaginas da richtig gemacht haben!”

Süddeutsche Zeitung, 5.11.2018

“Am schönsten ist übrigens die Szene, in der die Vaginas in Bad Leonfelden auf alteingesessene und also krachledern männliche Gstanzlsänger treffen. Es kommt zum Spottgesang-Battle, den die Damen ungefähr 13:1 für sich entscheiden. Musikalisch sind die Vaginas den vaginalosen Männern, die als "Bullen" beschrieben werden, sich aber eher kälbern anhören, jedenfalls deutlich überlegen.”

Den ganze Artikel findet ihr hier.

SZ.jpg
image001.png


Die “Vaginas im Dirndl” haben (…) die neue Ära des Wiener Kosmos Theater miteingeläutet.

Vaginas im Dirndl? Das gibt zu denken.

Ohne forcierte Manöver und Zuspitzungen wie die der Dirndl-Vaginas kommt das Ringen der Frauen um Gleichberechtigung eben nicht aus. Wer strukturell überhört und übersehen wird, muss mit härteren Bandagen vorgehen.

Der Standard, 29.10.2018

 

“AUFREGER! Wienerinnen rechnen mit Rapper ab” Krone 24.10.2018


(Anmerkung von V.I.D.: Aufgeregt haben wir uns eigentlich nie… Wir sind ziemlich entspannt. Und wir möchten auch gern unseren Equalitykuchen mit “eben diesem Rapper” teilen… Das hat offensichtlich aber ein paar Leute aufgeregt. Und das könnt ihr in den Kommentaren unter diesem Artikel auf der City4U Facebook Site nachlesen. Viel Spaß!)

 
Krone-compressed.png
 

Die Schürzen lüften (von Ricarda Opis)
Welt der Frau, August 2018

Bei einem sehr netten Plausch mit Redakteurinnen der Welt der Frau machten wir uns Gedanken zu Themen wie Begrifflichkeiten, Schönheitswahn (insbesondere die Labioplastik) und die Entdeckung und das Ausleben der eigenen Sexualität…Spannende Themen zu denen noch viel zu wenig gesagt wurde.

IMG_8434.JPG.jpeg
 Foto: Luiza Puiu

Foto: Luiza Puiu

 

Im Dirndl gegen Sexismus (von Saskia Blatakes)
Wiener Zeitung 22.3.2018

Dabei thematisieren die Performerinnen auch sehr sensible Themen, die sonst im Kabarett nicht viel verloren haben: Da gibt es etwa eine Vergewaltigungsszene, bei der die Frage aufkommt, ab wann Belästigung eigentlich beginnt. Ursula Anna Baumgartner meint dazu: "Unser Ziel ist, Türen aufzustoßen und dass Menschen nach der Vorstellung offener sprechen können als vorher. Humor ist da ein ganz wichtiges Vehikel. Viele haben zum Beispiel immer noch Probleme ‚solche Worte‘ in den Mund zu nehmen." Mit solchen Worten ist Vagina gemeint. Was zum Beispiel der Unterschied zwischen Vagina und Vulva ist, das erklären die drei ausführlich im neuen Programm. Es geht Ihnen um Aufklärung und Enttabuisierung. Mit den Mitteln des Theaters und des Kabaretts. (...)

mehr von diesem Artikel auf www.wienerzeitung.at

2017-11-29-PHOTO-00000025.jpg

Sorority

Wir freuen uns sehr, dass wir beim Kick-Off von "No more Bullshit!" mitmischen durften.
Danke an das Team von Sorority für die herzliche Einladung und auch an Luiza Puiu für tolle Fotos!
Die nächsten Events findet ihr hier: Sorority News
 

2017-12-03-PHOTO-00000027.jpg

Resch und Frech

Zum Auftakt unserer Spielserie 2017 durften wir mit dem Money Boy eine Seite teilen.
Knusprig!


woman1.JPG
woman2.JPG

3 Deandln in da Woman


Bitte mehr davon! schreibt die österreichische WOMAN unter stars und stories. Wir fühlen uns geehrt!
 

WOMAN, Ausgabe 25, Dez. 2017

 VID im Duo (Ursula Anna Baumgartner & Sina Heiss) beim NoMoreBullshit! Sorority Festival Wien 2017; Foto: Luiza Puiu

VID im Duo (Ursula Anna Baumgartner & Sina Heiss) beim NoMoreBullshit! Sorority Festival Wien 2017; Foto: Luiza Puiu